Ein Praktikant aus den USA

Anfang Oktober besuchte mich ein Geigenbauer aus Boston, um ein paar Tage bei mir zu arbeiten und seine Erfahrungen zu vertiefen.

Von den ca. 30 Geigenbauerinnen und Geigenbauern, die in meiner Werkstatt bereits ein Praktikum absolvierten, war Luis Torres der erste Praktikant aus Übersee.

Luis arbeitet in einer großen Werkstatt in Boston und bekam diese Fortbildung von seinem Arbeitgeber finanziert.

Neben meiner Technik des Bogenbehaarens war Luis vor allem an der klanglich optimalen Einstellung von Instrumenten und komplexen Restaurationstechniken interessiert.

Daß wir uns in den paar Tagen diesen Themen nur oberflächlich widmen konnten, war uns beiden von vornherein klar. Es wäre ja nur zu schön, wenn ich meine 23-jährige Berufserfahrung innerhalb einer Woche weitergeben könnte ;-)

Auch ich hatte die Möglichkeit, während meiner Ausbildung zahlreiche Praktika in renommierten Werkstätten zu machen und habe davon ungemein profitiert.

Indem ich jungen Geigenbauerinnen und Geigenbauern die Möglichkeit gebe, in meiner Werkstatt ihre berufliche Erfahrung zu vertiefen, kann ich dieses Wissen weitergeben.

 

Ein paar Tage, nachdem Luis wieder nach Boston zurückgekehrt war, erhielt ich von ihm folgende Zeilen:

"I want to express my sincere appreciation for the great experience I had while I was in Austria. You made it memorable and I learned many new techniques under your instruction."

Foto Praktikant Luis Torres beim Stegaufschneiden
 

Praktikant Luis Torres beim Stegaufschneiden

Bild Gemeinsames Arbeiten mit Luis

Gemeinsames Arbeiten mit Luis

Bild Das Praktikum hat Spaß gemacht!

Das Praktikum hat Spaß gemacht!


Meisterbetrieb