Violine Modell Guarneri del Gesu „Kochánski“ anno 1741

Gebaut nach dem Modell der "Kochánski" Guarneri del Gesu aus dem Jahre 1741, die laut meinem Freund Peter Biddulph aus London außergewöhnlich gut klingt.

Lui Chan, Konzertmeister des Brucknerorchesters, der dem jungfräulichen Instrument probeweise die ersten Töne entlockte, war von der Qualität des Klanges sehr beeindruckt.

Momentan wird die Geige von Tomasz Liebig, ebenfalls Konzertmeister des Brucknerorchesters und Testpilot meiner neuen Instrumente, eingespielt.

Wie bei den vorangegangenen Instrumenten verwendete ich wieder Holz aus meinem Vorrat an ca. 100 Jahre abgelagertem Klangholz. Ein ganz besonderer optischer Leckerbissen ist der tief geflammte einteilige Boden!

Bei Interesse kann diese Geige gerne unverbindlich probegespielt werden!

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Bitte lassen Sie mich wissen wann für Sie ein Termin in meinem Atelier günstig wäre und wie ich Ihnen helfen kann.


* Erforderlich

Meisterbetrieb